Nebenkosten / Nebenkostenabrechnung

Die Begriffe Nebenkosten und Betriebskosten werden oft synonym verwendet. Tatsächlich stellen die Betriebskosten nur einen Teil der Nebenkosten dar.

Betriebskosten sind solchen Kosten, die dem Eigentümer durch das Eigentum laufend entstehen, § 1 Betriebskostenverordnung (BetrKV). In der Wohnraummiete dürfen nur die in § 2 BetrKV aufgezählten Betriebskosten auf den Mieter umgelegt werden.

Von den Nebenkosten umfasst sind außer den Betriebskosten auch:

die Kosten der zur Verwaltung des Gebäudes erforderlichen Arbeitskräfte und Einrichtungen, der Buchhaltung sowie der Geschäftsführung (Verwaltungskosten, § 1 Abs. 2 Nr. 1 BetrKV)
die Kosten, die zur Erhaltung des bestimmungsgemäßen Gebrauchs der Immobilie aufgewendet werden müssen (Instandhaltungs- und Instandsetzungskosten, § 1 Abs. 2 Nr. 2 BetrKV)
Erbbauzinsen.

Eine Nebenkostenabrechnung, welche Positionen enthält, die nicht der BetrKV unterfallen, ist nur in der Geschäftsraummiete zulässig.

zurück zum Wörterbuch